PledgeBank is now closed to new submissions. The site is available as an archive for you to browse, but you can no longer create or sign pledges. Find out more…

USA
I’ll do it, but only if you’ll help


Pledge “Ackermatsch”

"Ich werde 10 € für Rollrasen im Palastgarten spenden, wenn 500 andere Menschen aus dem gleichen Ort das Gleiche tun."

— Christian Hautmann, Palastgärtner

Letzter Termin, um dieses Versprechen zu unterschreiben 10. Juni 2012
66 Leute haben unterschrieben, 434 mehr wurden benötigt

Land: Deutschland
Ort: Trier (Karte anzeigen)

Nähere Angaben
Ich werde 10 € für Rollrasen im Palastgarten spenden, wenn 500 Menschen das gleiche tun und zudem:

Die Stadt und das Bistum Trier den Rest der Differenz bezahlen.

Dieses Versprechen ist jetzt geschlossen, da sein Enddatum verstrichen ist.

See more pledges, and all about how PledgeBank works.

Was man mit diesem Versprechen tun kann

  • Nur Ersteller: Eine Nachricht an die Unterzeichner senden
RSS für Kommentare zu diesem Versprechen

Kommentare zu diesem Versprechen

  • Ein paar Details zu der Möglichkeit, die Wiederherstellung alternativ mit Rollrasen vorzunehmen, finden sich in diesem Artikel:
    http://www.volksfreund.de/nachrichten/re...

    Mehrkosten laut Angaben des Trierischen Volksfreunds: 13 800 EUR
    Wenn der Pledge erfolgreich ist, bleiben davon noch: 8 800 EUR
    Die sollte meiner Meinung nach das Bistum allein zahlen und nicht die Stadt, also der Steuerzahler.
    Benjamin Braatz, vor 7 jahren Missbrauch? Bitte melden!
  • Tolle Idee! Da ich schon ein alter Knochen bin (Jahrgang 1947, in Trier geboren und groß geworden), kann ich mich noch gut an die frühen 50-er erinnern. Da gab es doch tatsächlich in Trier festangestellte Parkwächter, die teilweise mit Hundeunterstützung darauf achteten, dass im gesamten Gebiet des Palastg
    artens auch ja niemand auch nur einen Fuss neben die abgesteckten Wege setzte. Welch herrliche Zeiten heute.
    Klaus Georg Erschens, Kleve, vor 7 jahren Missbrauch? Bitte melden!
  • Mein aufrichtiger Respekt gilt dem an dieser Aktion teilnehmenden Personenkreis.
    "Gott hat uns diese Welt geschenkt, und wir müssen so mit ihr umgehen, dass auch die nachfolgenden Generationen gut darin leben können." sprach Eure Exzellenz noch Mitte März 2012 - und begab sich mit Freunden auf eine Wiese, auf der seitdem kein Gras mehr wächst!

    Es ist typisch. Für Bischof Ackermann. Mal wieder.

    Am 21.03.2012 lautete eine Schlagzeile im "Trierischen Volksfreund": Der "Wallfahrts-Wald" - ein Projekt der Nachhaltigkeit.

    "Die Schöpfung ist nicht nur Material". Darauf wies der Trierer Bischof explizit hin. Medienwirksam in Szene gesetzt. Es sollte ein Zeichen gesetzt werden: Geht besser mit eurer Umwelt um!


    Es gibt eben Dinge, da wächst kein Gras mehr drüber. Wie im wahren Leben. Eine schöne Wiese. Alles friedlich. Dann kommen Eure Exzellenz. Ohne Rücksicht. Zuviel Katholizismus. Zuviel Vertuschen. Zuviel Lüge. Und schwupps. Das war's: Da wächst kein Gras mehr. Plakativ - um es einmal mit dem Lieblingswort Eurer Exzellenz zu formulieren.
  • Tolle Idee, auf einfachem und schnellem Weg die Wiese -oder zumindest einen Teil davon- wieder zum Treffpunkt für Jung und Alt zu machen.
    Schade, dass das nicht auch das Anliegen derjeniger ist, die den Ackermatsch verursacht haben.
    Um so schöner aber, dass sich Menschen verantwortlich fühlen.
    Das nenne ich gelebte Nächstenliebe!!!
    Heike, vor 7 jahren Missbrauch? Bitte melden!
  • http://www.16vor.de/index.php/2012/05/30...

    Bistum finanziert Rollrasen
    Simon, vor 7 jahren Missbrauch? Bitte melden!
  • TRIER. Nach den Beschädigungen des Rasens im Palastgarten durch die Veranstaltungen der Heilig-Rock-Wallfahrt wird die Wiese neben der Kreisverwaltung nun doch mit Rollrasen wiederhergestellt.

    Dies umfasst nur ne relativ kleine Fläche.
    Christian Hautmann, vor 7 jahren Missbrauch? Bitte melden!
Zu diesem Versprechen können keine weiteren Kommentare hinzugefügt werden.

Bisher haben unterschrieben (Green text = they've done it)

Christian Hautmann, der Ersteller des Versprechens, zusammen mit:

  • David Philippi
  • Matthias Koster
  • Marc Gehlen
  • Thomas Zinnecker
  • Benjamin Braatz
  • Britta Werner
  • Nick Waters - rocketz soundsystem
  • Mark Michael
  • Oliver Leitzgen
  • Michael Meisberger
  • Sven Jäger
  • Dirk Riemekasten
  • Christian Voßen
  • Paulina Bassa
  • Thomas Heinen
  • Thomas Sonnenschein
  • Stephan Lechner - waagen.lu
  • Sebastian Prillwitz
  • Möni Hexhex
  • LAMBERT Gartenzentrum
  • Thomas Kießling
  • Thoni
  • Steph Leidner von Mattheis
  • Marc Salm
  • Juli Jupdedi
  • Olek Olchawa // Kokolores
  • Moritz Rehfeld
  • Ulli Versum
  • Katharina Franzen
  • Laura Schwickerath
  • Benedict Hoffmann
  • Tilo Saurin, Grillmeister im Palastgarten
  • Sven Dücker
  • Stefan Gronke
  • Klaus Georg Erschens, Kleve
  • Daniel Bintz
  • Peter Spang
  • Luise Borek
  • Marc Reichert
  • Kai Wilwertz
  • Dirk Mentrop
  • Patrick Mai
  • Fam. Hamm
  • Martin Haus
  • Mirna Stieler
  • Lisa Stahl
  • Verena Teschke
  • Dennis Flohr
  • Heike
  • Patrick Heck
  • Philipp Heck
  • Rosa Jorczig
  • Yoga
  • Cassandra Williams
  • 12 Personen, die ihren Namen nicht veröffentlichen wollen, von denen 1 das Versprechen erfüllt hat

Das Unterschriftsratendiagramm ansehen


Navigation